top of page

Sous Vide - Niedriggarmethode

einfach, unkompilziert, lecker

  • 4 Std.
  • 160 Schweizer Franken
  • Konstanzerstrasse 38

Beschreibung

Intensivkurs Der Begriff "sous vide" stammt aus dem Französischen und bedeutet "unter Vakuum" oder "im Vakuum". Diese Garmethode wurde in den 1970er-Jahren erfunden und wird vor allem in der Gastronomie, insbesondere in Gourmetküchen, angewendet. Im Gegensatz zu anderen Niedrigtemperatur-Garmethoden müssen beim Sous Vide die Garzeiten nicht exakt eingehalten werden, was es vor allem für Catering-Dienste sehr vorteilhaft macht. Diese Methode ist vitaminschonend und sorgt dafür, dass Fleisch saftig und zart bleibt, während Fisch seine Struktur behält. Zutaten nehmen die Aromen von Ölen, Gewürzen und Kräutern sehr gut auf. Sogar Marinaden und Saucen können "sous vide" zubereitet werden, müssen jedoch vorher eingefroren werden, damit bei der Erzeugung des Vakuums die Flüssigkeit nicht aus dem Beutel gesaugt wird. Vorteile der Sous-Vide-Garmethode: - Schonende Zubereitung über mehrere Stunden bei Niedrigtemperatur, um Geschmacks- und Nährstoffe zu erhalten. - Fleisch bleibt saftig und zart, Fisch behält seine Struktur. - Zutaten nehmen Aromen von Ölen, Gewürzen und Kräutern sehr gut auf. - Möglichkeit, Marinaden und Saucen "sous vide" zuzubereiten, nachdem sie eingefroren wurden, um das Auslaufen von Flüssigkeit zu verhindern. Tipps für Sous-Vide zu Hause Beim Sous Vide sollte man die Zutaten sparsam würzen, da die Aromen von Kräutern und Gewürzen durch das Vakuum intensiv in das Lebensmittel gedrückt werden. Knoblauch sollte vorher angebraten oder gedünstet werden, und Fleisch schmeckt noch aromatischer, wenn es nach dem Garen kurz angebraten wird. Fisch sollte nach dem Garen nicht mehr angebraten werden. Temperatur und weitere wichtige Aspekte beim Sous Vide Je nach Fleischdicke dauert die Garzeit unterschiedlich lang. Als Faustformel gilt: Pro 1 cm Steakdicke, 1 Stunde im Sous Vide Gerät garen. Beispiele für Gartemperaturen und Garzeiten: - Rindsfilet: 200 g bei 54 Grad (medium-rare) für circa 50 Minuten. - Pouletbrüstli: mindestens 66 Grad. - Fisch: Temperatur zwischen 50 und 62 Grad, je nach Größe des Garguts. Gemüse benötigt höhere Temperaturen als Fleisch und Fisch. Die Garzeit hängt auch von der Art des Gemüses ab. Die Königsklasse unter den Garmethoden Sous Vide erfordert eine gewisse Kunst, um die perfekte Garzeit für ein spezifisches Gargut zu finden und konstant zu halten. Die Mühe lohnt sich jedoch für die besonderen Aromen und zarte Konsistenz, die mit dieser Garmethode erreicht werden können.


Umbuchung & Kündigung

Stornierungen und Umbuchungen bis 5 Tage vor Kursbeginn möglich. Kursbuchungen sind online bis 24 Stunden vor Kursbeginn möglich, danach bitte um telefonische Anfrage.


Kontaktangaben

  • frisch & fröhlich, Konstanzerstrasse, Kreuzlingen, Schweiz


bottom of page